Der Ursprung

Die Theatergruppe "Lampenfieber Wallenhausen" steht seit dem Jahr 2000 auf der Bühne.

Theateraufführungen in Wallenhausen gab es bereits im Jahr 1953.

Da inszenierte der "Krieger- und Soldatenverein" im damaligen "Brauereigasthof Mayer"

vermutlich diese Aufführung:

Gespielt wurde am 26.12.1953,

sowie am 1.1. und 3.1.1954. Vom gleichen Verein wurde am 26.12.1961,

sowie am 1.1. und 6.1.1962 das Stück: "Die Zigeunerin und der Henkerssohn"

auf die Bühne gebracht. Als Veranstalter wechselten sich Krieger- und Soldatenverein

und Gesangverein Liederlust immer jährlich ab. Die Akteure auf der Bühne waren jedoch

meistens immer die gleichen. Damals gab es bei den Hauptaufführungen nichts zu lachen,

denn es waren immer schwermütige Stücke, die oftmals auf die Tränendrüsen drückten.

So zum Beispiel Stücke wie: "Ein starkes Herz", "Die Räuber auf Maria Kulm", oder

"Der Henker von Jütland", in dem ein zum Tode Verurteilter auf der Bühne vom Henker

geköpft wurde. Allerdings fiel da der Vorhang vor dem Henkerbeil.

Improvisation war auch damals schon gefragt. So musste zum Beispiel ein Darsteller "erschossen"

werden. Da aber die Pistole Ladehemmung hatte, griff der Mörder kurzerhand zum Messer und

"erstach" ihn. Zusätzlich zum Hauptstück gab es ein Einakter-Lustspiel zur Entspannung.

Als dann Mitte der 60er Jahre der Saal wegen Baufälligkeit gesperrt wurde, war es mit dem Theater

vorläufig zu Ende. Mitte der 70er Jahre kaufte Maurermeister Alfred Braun ein Bauernhaus

und baute es zu einem Gasthaus, den heutigen Bürgerstuben um. 1979 wurde ein Saal angebaut,

der am 30.4.1980 eröffnet wurde.

Hier nahm der Kegelverein 1983 das Theaterspielen wieder auf,

zunächst mit dem 1-Akter "Die Chorprobe".

Danach folgten nur noch 3-Akter: und zwar:

1984: > "Das Heiratsgenie" >>>

1985 und 1986 sind die Aufführungen leider nicht mehr bekannt.

Wenn sie noch wissen was gespielt wurde, bitte per E-mail an: lampenfieber2000@gmail.com

Weitere bekannte Aufführungen:

1987: > "Der Aussteiger auf dem Lande", 1988: > "Solo mit Hindernissen",

1989: > "Ein turbulentes Wochenende", 1990: > "Wenn dr Wasserhahn tropft".

Als die Bürgerstuben 1991 an privat verkauft wurden, war wieder einmal Schluss mit Theater.

1988 wurde die "Dorfgemeinschaft Wallenhausen e.V. gegründet.

Diese erwarb im Jahr 1998 die Bürgerstuben, somit konnte ab dem Jahr 2000

das Theaterspielen von der Gruppe "Lampenfieber" wieder aufgenommen werden.

Was schon alles gespielt wurde, finden sie hier: >>> Bisher gespielte Stücke

Haben sie etwas beizutragen? Fotos oder Daten hierzu? Bitte per E-mail an: lampenfieber2000@gmail.com

zurück